Lifestyle, Essen, Reisen und mehr...

Lifestyle, Essen, Reisen und mehr...

Dreierlei vom Kürbis

Dreierlei vom Kürbis

Die Tage werden kürzer, die Nächte werden länger. Es wird ungemütlicher draußen und schneller dunkel. Doch es wird auch gold draußen und wenn sich die Sonne zeigt, dann kann man wundervolle Spaziergänge durch die fallenden Blätter machen. Und was kommt einem in den Sinn, wenn man an den Oktober und an den November denkt? Viele & dazu gehöre auch ich, denken direkt an die Kürbiszeit.

Wie vielfältig dieses leckere, orangene Gemüse ist, dass zeige ich euch in den folgenden 3 Rezepten:

  1. Traditionelle Kürbissuppe
  2. Ofenkürbis mit Fetakäse
  3. Kürbisbrötchen

Kürbissuppe

Was ihr benötigt?

  • 600g Hokkaido Kürbis
  • 400g Möhren
  • 1 Dose Kokosmilch
  • 1 kleines Stück Ingwer
  • ein kleines Stück Butter
  • 1 Liter Wasser (Gemüsebrühe)
  • 2 Zwiebeln
  • Salz & Pfeffer

Zubereitung:

  1. Das gesamte Gemüse, also Kürbis, Möhren, Ingwer und die Zwiebeln klein schneiden. Wenn ihr den Hokkaido Kürbis verwendet, dann könnt ihr Ihn mit Schale verzehren, dafür einfach den Kürbis waschen.
  2. Butter in einem Top erhitzen und die Zwiebeln und den Ingwer hinzugeben, kurz anschwitzen. Anschließend den Kürbis und die Möhren hinzugeben. 5 Minuten anbraten.
  3. 1 Liter Wasser und 4 Teelöffel Gemüsebrühe hinzutun, alles miteinander verrühren.
  4. 25 Minuten bei geschlossenem Deckel köcheln lassen.
  5. Mit einem Pürierstab alles klein pürieren und die Dose Kokosmilch hinzugeben.
  6. Mit Salz und Pfeffer würzen und heiß servieren 🙂

Wenn ihr das Rezept als Video sehen wollt, dann könnt ihr dies auf meinem YouTube Kanal tun. Mein erstes selbsterstelltes Video findet ihr hier.

Kürbissuppe

Ofenkürbis mit Fetakäse

Zutaten:

  • einen halben Hokkaido Kürbis
  • Eine Packung Fetakäse
  • Olivenöl
  • Kräuter der Provence
  • Salz und Pfeffer

Zubereitung:

  1. Backofen auf 200 Grad Ober-/Unterhitze vorheizen.
  2. Kürbis in Spalten aufschneiden, auf ein mit Backpapier ausgelegtes Backblech legen und Kräuter, Olivenöl und Fetakäse auf den Kürbis geben.
  3. 20 Minuten in vorgeheizten Backofen auf mittlerer Stufe backen.

Ofenkürbis

Kürbisbrötchen 

Zutaten (5 große Brötchen):

  • 300 g Kürbis (Hokkaido)
  • 125 ml Wasser
  • 125 ml Milch
  • 1 EL Margarine
  • 350g – 400g Mehl (ich habe Dinkelmehl verwendet)
  • 1 TL Salz
  • 20g Hefe
  • optional: Kürbiskerne, Sesam etc.

Zubereitung:

  1. Kürbis in einem Wassertopf kochen. Nach 10 Minuten das Wasser abgießen und den Kürbis mit der Margarine und der Milch pürieren.
  2. Mehl, Salz und die Hefe unterkneten. Den Teig an einem warmen Ort 30 Minuten gehen lassen.
  3. Anschließend aus dem Teig 5-6 Brötchen formen. Backofen auf 180 Grad Ober-/Unterhitze vorheizen. Die geformten Brötchen als Kugeln auf ein Backblech geben und nochmals ca. 10 Minuten gehen lassen.
  4. Nach belieben mit Milch bestreichen und Toppings eurer Wahl verwenden.
  5. Für ca. 20-25 Minuten in den Backofen geben. Wenn die Brötchen leicht braun werden dann sind sie gut.

Kürbisbrötchen

So und nun wünsche ich euch ganz viel Spaß beim Nachbacken und würde mich über eine Markierung auf Instagram freuen, wenn Ihr es ausprobiert habt. Lasst es euch schmecken 😛



Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.