Allgemein,  Lifestyle

Hochzeits Update No. 2

Es sind nur noch knapp 6 Monate bis zu unserem grossen Tag. Die super Neuigkeiten gleich mal vorweg: Wir haben diese Woche unseren Standesamt Termin fest bestätigt und somit stehen jetzt alle wichtigen Termine und Dienstleister. Daher kann man auch sagen: „Ich bin ziemlich tiefentspannt!“ Die die mich wirklich kennen werden hier wahrscheinlich widersprechen :D Vor allem bin ich aber froh, dass wir uns Ende 2018 für das Jahr 2020 entschieden haben. 

Da viele von euch gefragt haben wie unsere Save the Date Karten aussehen und wo wir diese bestellt haben ein kleines DIY für individuelle Save the Date Karten. 

Inspiration haben wir uns bei Pinterest gesucht, wie für fast alles: Einrichtung, DIYs, Rezepte und Hochzeit. Was uns sehr wichtig war: Wir wollten die Karten individuell, persönlich und mit einem Foto von uns versehen. Also ging es los in die Natur: Fotoapparat, Stativ und Selbstauslöser. Eine Stunde später war das Bild im Kasten :D Madame, braucht immer ein wenig um sich zu entscheiden. 

Foto: Check ✓

Jetzt ging es ans Design: Wir wollten eine transparente Folie mit einbinden, damit das Datum gleich vorne Präsent ist. Bei unseren Save the Date Karten haben wir Unterstützung von unserer lieben Freundin Kim bekommen, die uns prompt in Photoshop ein tolles Design zauberte. Und uns auch in allen anderen Deko und Papeterie Sachen unterstützt. An der Stelle: Ein großes Danke an dich!

Da unsere Farben für die gesamte Hochzeit zu dem Zeitpunkt schon fest standen, wurde das alles in dem Design schon mal mit berücksichtigt. Da war sie also unsere Save the Date Karte: eine Kombination aus einem Foto von uns mit Kraftpapier und einer Transparent Folie untermalt mit einem dezenten Blumen Design. 

Jetzt nur noch zusammen basteln :)

Was ihr braucht für ca. 60 Karten: 

  • ein Fotoprogramm
  • Ein Foto von euch Beiden
  • Kraftpapierbögen A4
  • Transparent Papier A4 
  • Einen Drucker (mit genügend Tinte) 
  • Kleber 
  • Einen Locher oder noch besser eine Lochzange 
  • Ösen 
  • Eine Schere 
  • Eine Schneidemaschine 
  • Optional: Umschläge aus Kraftpapier, einen Stempel, einen schönen Stift 

Was nun?

  • Nachdem alles gedruckt ist, müsst ihr nur noch alles auf die Foto Größe zurecht schneiden
  • Zu erst klebt ihr das Foto auf die Rückseite von dem Kraftpapier, dann nehmt ihr euch die bedruckte Transparent Folie und locht alles zusammen mittig. Öse durch und fertig.
  • Also easy peasy :)
  • Kosten: ca. 50 Euro 

Tipps: 

  • Macht von dem Foto immer Probeausdrucke, die Farben wirken immer anders auf dem Bildschirm als sie dann tatsächlich ausgedruckt sind. 
  • Informiert euch über das Papier, auf welchen ihr druckt & ob die Tinte vom Drucker dafür geeignet ist 
  • Nicht zu viele Infos, die Einladungskarten kommen ja noch 
  • Checkt vorher die Tinte von eurem Drucker 
Teile es mit deinen Freunden:

Ich bin Isabelle, 23 Jahre alt und komme aus Wolfsburg. Ich möchte Rezepte, Outfits, Reiseerfahrungen und vieles mehr mit euch teilen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.